SPORTSCHIEßEN

Schießen in Berlin? Schützenverein Bullets & Beasts

Also zu allererst: Das, was Sie vermutlich erwerben möchten, ist kein Waffenschein, sondern eine Waffenbesitzkarte, kurz WBK. Sie berechtigt Sie dazu, eine eigene Waffe zu erwerben und mit dieser auf dem Schießstand zu trainieren.

Die WBK wird gerne mit den beiden Waffenscheinen gleichgestellt, das ist aber nicht richtig, da sie sich in einem ganz wichtigen Punkt voneinander unterscheiden.

Der Waffenschein ist im normal Fall nicht für Privat Personen erhältlich, dieser dient zum Führen einer Waffe zum Selbstschutz bei stark gefährdeten Personen, Personenschutz oder Wachdiensten. Die Waffenbesitzkarte dagegen berechtigt zum Besitz von Waffen nach der Sportordnung als Sportgerät.

Wir möchten Sie hier über die Waffenbesitzkarte informieren. Die für uns interessanten WBKs sind die Grüne und Gelbe WBK, von der roten WBK hört man auch viel, aber diese ist eine reine Sammler WBK und nicht für Sportzwecke gedacht.

Die Grüne und Gelbe WBK berechtigt den Inhaber nach Bedürfniserteilung von der Waffenbehörde zum Besitz von Waffen und Munition. Man erwirbt damit keine Berechtigung die Waffe zu führen, sondern „tatsächliche Gewalt über die darin eingetragene Waffe auszuüben“. Was bedeutet, das die Waffe nicht zugriffsbereit getragen werden darf, eine Trennung von Waffe und Munition muss jederzeit gewährleistet werden.

Wie kann man eine WBK erlangen? Im Waffengesetz sind nach §4 WaffG alles streng geregelt wann wer eine WBK erhalten kann.

  • Volljährigkeit
  • Zuverlässigkeit nach § 5
  • Persönliche Eignung nach § 6
  • Sachkundenachweis (SKN) mit vorausgegangenem Lehrgang § 7 (Erben ausgenommen)
  • Bewiesene waffenrechtliche Bedürftigkeit nach § 8 und §14Sachkunde und Bedürfnis
  • Mindestalter: 21 Jahre bzw. 18 Jahre für bestimmte Waffen
  • Unter 25 und erster Antrag: MPU über geistige Eignung
  • Verbandsbescheinigung
  • Sportverband muss nach §15 Abs. 2 WaffG anerkannt sein
  • Regelmäßige Schießsportteilnahme (1x monatlich bzw. 18 Tage im Jahr) mit der beantragten Waffe
  • Beantragte Waffe muss der Sportordnung unterliegen

 

Wir unterstützen und begleiten Sie bei allen Anforderungen, schließlich ist es ja kein Hexenwerk 😉

Bullets&Beasts

Der Schützenverein Bullets&Beasts in Berlin trainiert seine Schützen in exklusiven Einzel-Trainings, je nachdem, welche Waffen und Schießsportdisziplinen sie auswählen. Das hat den Vorteil, dass den Schützen so ein Maximum an Lerneffekt zu Gute kommt, da die Coaches sich nur um einen Schützen zur gleichen Zeit kümmern. Zudem können unsere Coaches so ganz gezielt auf die Wünsche, Fragen und Bedürfnisse Ihrer Schützen eingehen.

Aufnahmeantrag Bullets&Beasts