Waffen Glossar

Abzug

Mechanismus zum Auslösen des Schusses durch Fingerbewegung, oft wird damit das Abzugszüngel beschrieben.

Ballistische Kurve

Flugbahn des Geschosses durch Luftwiderstand und Schwerkraft beeinflusst, bekannt vom geworfenen Schneeball.

Single Action (SA)

Direktabzug, der Hahn muss einzeln vorgespannt und der Schuss anschließend mit dem Abzug gelöst werden. (Es werden einzeln Aktionen d.h. Spannen und Abschlagen bewirkt).

Diopter

Visierung in Lochform, zumeist bei Langwaffen.

Double Action (DA)

Über die Betätigung des Abzuges wird der Hahn gespannt und der Schuss gelöst (es werden zusammen zwei Aktionen d.h. Spannen und Abschlagen bewirkt).

Feuerwaffen

Schusswaffen, bei denen mittels expandierender Gase ein Projektil durch einen Lauf getrieben wird.

Griffstück

Erlaubnispflichtiges Bauteil von Kurzwaffen.

Hahn

Waffenbauteil, welches Schlagenergie auf den Schlagbolzen überträgt und dadurch die Zündung der Patrone bewirkt.

Kaliber

Der Begriff Kaliber wird für gleichermaßen für 1. Projektildurchmesser, 2. Innendurchmesser des Laufes, 3. Patronentyp bzw. Munitionstyp in einer Waffe (Bsp. 9mm Luger) verwendet.

Kimme / Korn

Visiereinrichtung, wobei die Kimme das geschlitzte hintere Element und das Korn das einteilige vordere Element ist.

Kurzwaffen / Langwaffen

Kurzwaffen sind Pistolen und Revolver, die nicht von der Definition für Langwaffen erfasst sind. Langwaffen sind Gewehre (Kürzeste bestimmungsgemäße Gesamtlänge 60 cm, Lauf und Verschluss geschossen mindesten 30 cm).

Lauf

Allgemein die Bezeichnung für das Rohr einer Schusswaffe, welches der Projektilführung dient.

Magazin

Das Magazin ist ein entnehmbares Behältnis bei Schusswaffen, aus dem Patronen in das Patronenlager zugeführt werden. Magazine gibt es bei Mehr- und Selbstladern.

Magnum / Magnumkaliber

Magnum ist eine eine Zusatzbezeichnung für verstärkte Munition, beispielsweise bei den Kalibern .357 Magnum, .44 Magnum und .300 Winchester Magnum.

Magnumrevolver

Ein Magnumrevolver ist ein Revolver, der für ein Magnumkaliber eingerichtet ist.

Patrone

Munition, bestehend aus Zünder, Hülse, Treibladung und Geschoss.

Projektil / Geschoss

Element einer Patrone, welches durch den Druck der Gase der Treibladug durch den Lauf getrieben wird.

Randfeuerpatrone

Patronenbauform mit dem Zünder am Rand des Patronenboden, die verbreiteste Patrone dieser Bauform ist die .22 LR.

Schlagbolzen

Waffenbauteil, welches Schlagenergie auf den Zünder der Patrone überträgt und dadurch die Zündung bewirkt.

Schlittenfang

Einrichtung an Selbstladewaffen, die den Verschluss nach Abgabe des letzten Schusses offen hält.

Selbstlader / Selbstladewaffe

Eine Selbstladewaffe ist im zivilsportlichen Bereich eine halbautomatische Schusswaffe, bei der durch Betätigung des Abzugseinrichtung ein Schuss abgegeben und eine neue Patrone automatisch nachgeladen wird. Double Action Revolver zählen nicht zu den Selbstladewaffen.

Waffenbesitzkarte (WBK)

Waffenrechtliche Erlaubnis kurz WBK genannt. Die WBK gibt es in unterschiedlichen Varianten als gelbe WBK für Sportschützen. Als grüne WBK Sportschützen und Jäger. Als rote WBK für Sammler und Sachverständige. Die gelbe Waffenbesitzkarte und die grüne Waffenbesitzkarte unterscheiden sich in den erwerbbaren Waffen.

Waffenschein

Nur im Außnahmefall erteilte und immer befristete waffenrechtliche Erlaubnis Waffen führen zu dürfen, die für Sportschützen nicht in Betracht kommt.

Verschluss / Schlitten

Bauteil, welche das Patronenlager nach hinten zum Patronenboden abschließt.

Visier

Zieleinrichtung von Waffen, zumeist aus Kimme und Korn bestehend.

Visierline

Gerade zwischen dem Auge des Schützen und dem anvisierten Punkt.

Zentralfeuerpatrone

Patronenbauform mit dem Zünder in der Mitte des Patronenbodens.

Züge / Felder

Vertiefungen und Erhöhungen welche spiralförmig (Drall) im Lauf eingearbeit sind, und das Projektil bei der Passage des Laufes in Rotation um die eigene Achse versetzen.

Zünder

Element einer Patrone, welches duch Schlagenergie betätigt thermische Energie zur Zündung der Treibladung erzeugt.